Fortbildungsinstitut Regensburg - Termine

Frühkindliche Essentwicklung (FKE) und Fütterstörung

Susanne Renk

Die frühkindliche Essentwicklung (FKE)

„Ich will aber Nudeln!“ Vor dieser unmissverständlichen Forderung ihres Kindes bei jedem Mittagessen haben wohl schon alle Eltern kapituliert oder sich über Aussprüche wie „Da ist was Grünes drin, das ess ich nicht!“ geärgert. Aber wie lernen Kinder eigentlich essen? Dieser Frage möchte das neue Seminar nachgehen. Für ein besseres Verständnis der kindlichen Bedürfnisse und für die Abstimmung mit elterlichen Erwartungen wird die kindliche Essentwicklung vorgestellt, ausgehend von den evolutionsbedingten Anlagen eines jeden Menschen, unterfüttert mit neuesten Erkenntnissen der Ernährungspsychologie und multisensorischen Entwicklung.
Zusätzlich sollen Selbsterfahrung, Videobeobachtung von Essensinteraktionen, Vorstellung verschiedener Materialien und Büchern dazu beitragen, neue Ideen zu entwickeln, Sicherheit im Umgang, in der Unterstützung/ Förderung/Therapie mit heiklen Essen, Picky eatern und Kindern mit Sensibilitätsstörungen zu gewinnen einschl. Elternberatung und –anleitung (z.B. wie kann man für das Essen werben, welche adäquaten, funktionierenden Essensregeln sollte man einsetzen).
FST (Fütterstörung im Baby- und Kleinkindalter) und FKE sind zwei eigenständige Seminare. Wer FST schon kennt, für den stellt FKE ein gutes Ergänzungsseminar dar.
Gedacht ist dieses Seminar für alle Kolleginnen und Kollegen, die Kinder während verschiedener Mahlzeiten begleiten, also aus dem therapeutischen, pädagogischen und pflegerischen Tätigkeitsfeld und möchte dazu beitragen, dass Mahlzeiten (wieder) lustvoll, friedlich, freudvoll, explorativ, interaktiv, selbst bestimmt und entspannt für alle Beteiligten werden!

Ziel des Seminars:
Wie lernen Kinder essen, welche Voraussetzungen braucht es dazu? Welche Rolle spielen unsere Sinne dabei? Diese Fragen möchte das neue Seminar beantworten. Die Teilnehmenden lernen spielerische,  oftmals als Selbsterfahrung gestaltete Therapie- und Fördermöglichkeiten kennen, wie Mahlzeiten (wieder) lustvoll, freiwillig, friedlich und freudvoll ablaufen können. Weiterhin möchte das Seminar zu mehr Sicherheit im Elterncoaching und in der Beratung beitragen.
Ein Literatur- und Materialtisch rundet dieses Seminar ab.

Zielgruppe:
Alle Berufsgruppen, die sich beruflich mit ess-schwierigen Kindern im Alter von 2 bis ca. 10 Jahren beschäftigen.

Preis pro Teilnehmer: 415 Euro - Anmeldeschluss 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Ort: Ibis City Hotel, 28.5. 10:00 -16:30 Uhr; 29.5.: 9 – 15:30 Uhr  
Wasser, Pausenverpflegung sind im Seminarpreis inbegriffen, bei ganztägigem Unterricht auch ein Mittagsmenü

14 Fortbildungspunkte

Vita Susanne Renk

1980 - 1983 Ausbildung zur Logopädin in Münster
1983-1984 Tätigkeit an der HNO-Abteilung des Prosper-Hospitals in Recklinghausen
seit 1984 Tätigkeit an der Uni-Kinderklinik Münster, Bereich Psychosomatik und im
Sozialpädiatrisches Zentrum der Uni-Kinderklinik
Langjährige Fortbildungstätigkeit zu den Themen „Praxis der SEV-Therapie auf der Basis der
Sensorischen Integration“, "Mund-, Ess- und Trinktherapie im Kindesalter“, „Fütterstörung im Baby- und Kleinkindalter“.

Zurück