AGB


Anmeldung
Für alle Veranstaltungen des Fortbildungsinstituts Regensburg ist eine vorherige Online-Anmeldung erforderlich. Diese können Sie über unsere Homepage www.fi-regensburg.de vornehmen. Eine Teilanmeldung ist nur für einzeln buchbar ausgeschriebene Veranstaltungsteile möglich.
Die Anmeldung gilt aus angenommen, wenn sie nicht innerhalb von 14 Tagen vom Fortbildungsinstitut Regensburg abgelehnt wird. Unabhängig davon erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, die wir Ihnen nach Onlineanmeldung per E-Mail zusenden.


Teilnahmegebühr
Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr nach Erhalt der Rechnung bis spätestens 5 Wochen vor Beginn der Veranstaltung. Die Teilnahmegebühr ist umsatzsteuerbefreit.


Leistungsumfang
Die Teilnahmegebühr umfasst die Teilnahme an der Veranstaltung, die Seminarunterlagen und - soweit angekündigt – die Tagungsgetränke, Snacks und ggf. Mittagessen. Des Weiteren ist die Ausstellung einer Teilnahmebescheinigung inbegriffen.


Absage von Seminaren und notwendigen Programmänderungen
Eine Veranstaltung kann auswichtigem Grund, z.B. bei zu geringer Teilnehmerzahl, bei Ausfall bzw. Erkrankung eines Referenten, Hotelschließung oder höherer Gewalt, abgesagt werden. Im Fall einer zu geringen Teilnehmerzahl erfolgt die Absage nicht später als 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung. In allen anderen Fällen einer Absage aus wichtigem Grund sowie in Fällen notwendiger Änderungen des Programms, insbesondere eines Dozentenwechsels, wird das Fortbildungsinstitut Regensburg die Teilnehmer so rechtzeitig wie möglich informieren. Muss ausnahmsweise eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben werden, erstatten wir Ihnen umgehend die bezahlte Teilnahmegebühr. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlicher oder grob fahrlässigen Verhaltens der gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen des Fortbildungsinstituts Regensburg.

 


Rücktritt des Teilnehmers/ Widerrufsrechte
Bei einem Rücktritt bis spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn (maßgebend ist der Zeitpunkt des Eingangs der schriftlichen Rücktrittserklärung beim Fortbildungsinstitut Regensburg) erheben wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30€. Geht uns der Rücktritt bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn zu, sind 50 % und danach 100 % der Seminargebühr als pauschalierter Schadensersatz zu zahlen, es sei denn, Sie weisen nach, dass kein Schaden entstanden ist oder dass er wesentlich niedriger ist. Besuchen Sie die Veranstaltung nicht oder nur teilweise so sind ebenfalls 100 % der Seminargebühr zu zahlen. Im Falle des Rücktritts werden bereits gezahlte Seminargebühren unter Abzug unserer Ersatzansprüche erstattet. Anstelle des Rücktritts kann die Teilnahmeberechtigung auch kostenfrei auf Dritte übertragen werden. Für den Fall, dass Sie ein Seminar kurzfristig nicht antreten können, erstattet Ihnen die Seminarrücktrittsversicherung die Kursgebühr, sowie weitere anfallende Kosten. Voraussetzung ist hierfür jedoch der Abschluss einer Seminarrücktrittsversicherung. Wenn Sie eine Rücktrittsabsicherung wünschen, teilen Sie uns dies bei der Anmeldung mit und Sie erhalten weitere Informationen über die Bedingungen. Die Rücktrittsversicherung wird nicht vom Fortbildungsinstitut Regensburg selbst angeboten, sondern über ein mit dem Fortbildungsinstitut Regensburg nicht in direktem Zusammenhang stehendem Versicherungsunternehmen. Dahingehend hat das Fortbildungsinstitut Regensburg keinen Einfluss auf den Zeitpunkt der Versicherungsbestätigung. Die Versicherungsbestätigung ist unabhängig von der Buchung des Seminars. Die Anmeldung zu einem Seminar kann nicht von der Versicherungsbestätigung abhängig gemacht werden. Die bestehenden Widerrufsrechte sind hiervon unberührt.


Arbeitsunterlagen und Urheberrecht
Die Arbeitsunterlagen werden Ihnen zu Beginn der Veranstaltung ausgehändigt.
Die Arbeitsunteralgen des Fortbildungsinstituts Regensburg/ der Referenten sind urheberrechtlich geschützt und dürfen auch nicht auszugsweise ohne Einwilligung des Fortbildungsinstituts/ des Referenten vervielfältigt werden. Das Fortbildungsinstitut Regensburg behält sich alle Rechte vor. Die Arbeitsunterlagen stehen exklusiv den Teilnehmern zur Verfügung. Bild- und Tonaufnahmen während der Seminare sind untersagt und führen zum sofortigen Seminarausschluss.

 


Datenschutz
Uns übermittelte Daten werden maschinell zur Abwicklung Ihrer Seminarbuchung und zur Information über weitere Veranstaltungen verarbeitet. Wünschen Sie keine Informationen über weitere Veranstaltungen des Fortbildungsinstituts Regensburg, so teilen Sie uns dies bitte mit.


Teilnahmebescheinigungen
Über die Teilnahme an der Veranstaltung stellen wir Ihnen eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung mit Nachweise der Zeitstunden und Fortbildungspunkte aus. Bitte beachten Sie, dass Sie für diesen Zweck am Veranstaltungstag Ihre Teilnahme auf den ausgelegten Unterschriftenlisten bestätigen müssen.


Haftungsbeschränkung
Mit Ausnahme der Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist unsere Haftung, und dies gilt auch für Erfüllungsgehilfen, auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Das Fortbildungsinstitut Regensburg übernimmt keine Haftung für nicht bewilligte Bezuschussungshilfen von Seiten Dritter.


Hotelbuchungen
In der Regel haben wir in dem Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent für unsere Teilnehmer bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn reserviert. Bitte nehmen Sie die Zimmerreservierung beim Hotel unter Hinweis auf Ihre Teilnahme an der Veranstaltung des Fortbildungsinstituts Regensburg selbst vor.

 


Haftung
Das Fortbildungsinstitut Regensburg übernimmt keine Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Tagungsunterlagen, die nicht von ihr erstellt wurden. Allein die jeweiligen Referenten sind in dieser Hinsicht verantwortlich für die von ihnen erstellten Unterlagen. Ebenso übernimmt das Fortbildungsinstitut Regensburg keine Haftung für die Erreichung des vom Teilnehmer angestrebten Fortbildungsziels oder für fehlerhafte oder unvollständige Inhalte der Seminarinhalte. Hierfür haftet ausschließlich der Referent.

 

Stand: Februar 2018